Sie befinden sich hier:
ZIGARRENLEXIKON
Geschichte der Zigarre - wer Zigarren kauft, sollte auch etwas über die Historie derer wissen ;-)

Es ist nicht mehr 100 % nachvollziehbar, wer die Entdeckung der Zigarre für sich beanspruchen kann.
Die Geschichte des Tabaks beginnt aber 1492 – mit der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus.
Am 17. Oktober 1492 betrat Kolumbus die heutige Insel Kuba, die er damals Juana nannte.

Er entdeckte, dass die Einwohner mit einer glimmenden Stange umherwandern, und den Rauch einatmen. Die Ureinwohner nannten das „Kraut“ Cohiba – dieser Name benennt heute eine der besten und bekanntesten Zigarrenmarken Kubas.

Ob Kolumbus deswegen aber als der „wahre“ Entdecker der Zigarre und des Tabaks bezeichnet werden kann ist nicht sicher.

Es kommen auch anderen Namen ins Spiel: Ein Mönch namens Ramon Pane, der Seefahrer Vespucci, der Portugiese Fernao de Magalhaes und ebenfalls der aus Portugal stammende Altares Betrau Cabral, der in Brasilien um 1500 landete.

Tatsache ist, dass in Mittel- und Südamerika viele oder sogar alle Volksstämme rauchten. Das Rauchen hatte hier einen religiösen Hintergrund.

Tabak kam vor der Entdeckung Amerikas nirgendwo auf der Erde vor.

Der Tabak ist, wie Tomate und Kartoffel der Familie der Nachschattengewächse zuzuordnen.



Hotel Hubertus - Familie Petrich
Wenglinger Str. 2
D - 87674 Apfeltrang / Allgäu
Tel. 0049 - (0)8341 - 81976
info@hubertus-apfeltrang.de
Unverbindliche Anfrage
Anreise:
Abreise:
Zimmer: